Jahresrückblick 2018

Frohes neues Jahr!

Hey ihr Lieben,

ich weiß, dass ich vermutlich etwas spät dran bin, aber ich wollte euch trotzdem noch ein schönes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr wünschen ;) Ich habe Silvester dieses Jahr zum ersten Mal nicht zu Hause verbracht, sondern auf Rügen in Sellin. Dort ist auch dieses schöne Bild entstanden.
Außerdem würde ich gerne meine Lesehighlights des alten Jahres noch mit euch teilen, vor allem da ich in letzter Zeit ja eher seltener zu Monatsrückblicken gekommen bin und deshalb wohl einige gelesene Bücher unter den Tisch gefallen sind. 

Aber erstmal etwas Allgemeines zu meinem Jahr 2018:

Während des Jahres hatte ich oftmals das Gefühl, als wäre ich noch nie an solchen Tiefpunkten gewesen, wie ich 2018 zwischenzeitlich mit meiner Stimmung war. Es gab oft Momente, in denen ich mehr als jemals zuvor an mir gezweifelt habe. Verstärkt wurde das Ganze durch den wachsenden Stress und Leistungsdruck in der Schule, sowie meiner verzweifelten Suche nach einem für mich passenden Plan nach dem Abi, den ich einfach nicht finden konnte. Ich war seelisch in dem Jahr also oft ganz schön am Ende, weshalb davon fast all die guten Dinge, die mir dieses Jahr passiert sind, überschattet wurden. Wenn ich jetzt allerdings auf das Jahr 2018 zurückblicke, erkenne ich diese und kann deshalb behaupten (obwohl das jetzt vielleicht paradox klingt), dass dieses Jahr wohl eins der besten  Jahre bisher war. Grund dafür, dass ich doch zu diesem Schluss gekommen bin, sind einmal die kleinen schönen Momente über das Jahr verteilt, ob das nun Kinobesuche mit einer Freundin, Ergebnisse unserer Schülerzeitung, die tollen Chorkonzerte oder die erlebnisreiche Studienfahrt nach London waren. Dies alles sind Dinge, an die ich mich gerne zurückerinnere. Dazu kommt noch, dass ich 2018 zwei meiner größten Ziele erreicht habe, was mich so unglaublich glücklich macht. Ich hatte nämlich solche Angst davor meinen Führerschein zu machen, dass ich lange Zeit gebraucht habe, um mich dazu durchzuringen. Nun bin ich jedoch schon seit einem halben Jahr stolze Besitzerin der Fahrerlaubnis xD Und dafür danke ich meinen beiden Freundinnen, die mich dazu gebracht haben mich mit ihnen zusammen in der Fahrschule anzumelden. Das zweite Highlight kam dann als "Nikolausgeschenk". An diesem Tag wurden bei uns an der Schule nämlich die sogenannten Stephaneerpreise vergeben und ich war schon seit Jahren immer auf die Schüler der 12. Klasse gespannt, die für ihre besonderen Leistungen und Engagement in vier verschiedenen Bereichen ausgezeichnet wurden. Insgeheim habe ich immer davon geträumt, auch einmal dazuzugehören. Es ist also ein riesiger Traum für mich in Erfüllung gegangen, als ich dann den Preis im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich bekommen habe ♥
Blicke ich jetzt also zurück, sehe ich ein sehr erfolgreiches Jahr 2018, an das ich immer zurückdenken werde. Jetzt gehe ich mit neuem Elan in das neue Jahr, was ich auch brauchen werde, denn mein Abitur steht vor der Tür. Außerdem kann ich endlich etwas entspannter an die Zeit danach denken, denn ich habe jetzt einen Plan, mit dem ich eigentlich sehr zufrieden bin. Ich habe mich dazu entschlossen, nach dem Abi ein FÖJ, also ein freiwilliges ökologisches Jahr, zu machen und danach das Pharmazie Studium zu beginnen. Ich hoffe sehr, dass das alles so klappt, aber gehe erstmal optimistisch heran :)


Es tut mir wirklich leid, dass ich euch jetzt so lange mit diesem privaten Kram genervt habe, aber das musste jetzt einfach mal raus xD
Nun möchte ich euch aber auch meine Lesestatistik nicht vorenthalten:

Ich habe dieses Jahr insgesamt 35 Bücher gelesen, wovon 16 Ebooks waren.
Damit komme ich auf eine Gesamtseitenzahl von 9884.

Ich weiß, dass viele jetzt vermutlich sagen "Das ist aber wenig", aber wenn ich bedenke, dass ich gerade in der zweiten Hälfte des Jahres ziemlich selten zum Lesen gekommen bin, dann bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis =) Ich möchte mir, was das Lesen angeht, auch gar keine Vorsätze fürs neue Jahr machen, weil ich weiß, dass das durch die Abivorbereitungen schon schwierig genug wird und ich einfach das Beste daraus machen werde :)

Hier sind meine Top 10 Bücher 2018:


Ich habe sie jetzt nicht extra geordnet, denn es würde mir auch sehr schwer fallen eine Rangfolge festzulegen.

Allerdings hatte ich dieses Jahr auch leider zwei Flops dabei:


Eigentlich breche ich keine Bücher ab, aber in diesem Fall ging es nicht anders, denn diese Bücher konnten mich wirklich gar nicht überzeugen, was ich sehr schade finde.


Wie ist euer Jahr 2018 verlaufen?
Habt ihr euch für das neue Jahr etwas Bestimmtes vorgenommen?

1 Kommentar:

  1. Hallo Victoria! Ich finde schön, dass du so positiv auf 2018 zurück blicken kannst, obwohl nicht alles immer perfekt lief. Aber wie du schon gesagt hast, sind die negativen Ereignisse oft länger und stärker in Erinnerung, als die positiven. Mir geht es da immer genauso, aber wenn man wirklich mal zurück schaut, sieht man, was für viele schöne Momente man doch gehabt hat und davon wünsche ich dir in 2019 ganz ganz ganz viele! :)

    Deine Top 10 sagt mir nichts, aber "Grey" habe ich gelesen, das fand ich auch nicht so berauschend :D

    Hier ist mein Jahresrückblick. :)

    Liebst, Lara von Fairylightbooks

    AntwortenLöschen

Mit dem Abschicken eines Kommentars werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt und gespeichert. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://reading-a-little-dream.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.