[Rezension] Melody of Eden 3




Buchtitel:  Melody of Eden 3: Blutrache
Autor: Sabine Schulter
Verlag: Dark Diamonds
Seitenanzahl: 384
Sprache: Deutsch






Klappentext


Rufus' Rachedurst ist nicht zu stillen. Das bekommt vor allem Eden zu spüren, der nach Melodys Verschwinden alle Hoffnung aufgegeben hat. Daher zieht er gemeinsam mit seinem Rudel los, um in den unsäglichen Gängen der Kanalisation endlich das Nest der Wilden zu finden. Doch durch die Trauer um seine geliebte Blutgefährtin beginnt Eden mehr und mehr die Kontrolle über seinen Berserker zu verlieren. Sogar sein Rudel kann ihn kaum noch vor sich selbst schützen. Völlig blind vor Hass hat er nur noch eines im Sinn: Rufus endlich zur Strecke zu bringen – koste es, was es wolle. Denn ein Leben ohne Melody ist für Eden einfach unvorstellbar…


Meine Meinung


Nach dem spannenden Cliffhanger am Ende vom zweiten Band, konnte mich es kaum erwarten zu erfahren wie es weitergeht. 

Das Cover ist wieder einmal unglaublich schön und reiht sich wunderbar zu den anderen beiden Bänden der Reihe ein. 

Die Geschichte setzt nur kurz nach dem Geschehen des zweiten Teils ein und Eden ist am Boden zerstört, da Mel unter den Trümmern des Museums verschüttet wurde. Um sich von dem tiefen Loch in seinem Herzen abzulenken, legt er seine Aufmerksamkeit auf Rufus, der auch weiterhin noch eine große Gefahr darstellt. Zusammen wollen die Vampire versuchen, Rufus nun ein für alle Mal zu besiegen.

Ich hatte keine Probleme wieder in die Geschichte einzutauchen, da mir die Ereignisse des vorherigen Teils noch frisch im Gedächtnis waren. So konnte ich mich auch sofort in Edens Gefühlslage versetzen und mit ihm gemeinsam um Mel bangen und trauern. Die Frage, ob sie nun noch lebt oder nicht, klärt sich für den Leser recht schnell, für meinen persönlichen Geschmack sogar etwas zu schnell. Da hätte ich mir gerne noch etwas längeres Bangen und Ungewissheit erhofft. 

Die Handlung an sich hält, wie man das von Sabine gewohnt ist, wieder viel Spannung, Witz, Romantik und Gemeinschaftsgefühl bereit. Es läuft nun alles einem Ende entgegen, wodurch die Nerven beim Leser noch angespannter werden, da man an jeder Ecke eine Aktion von Rufus erwartet. Neben der Action standen aber vor allem wieder die Charaktere im Mittelpunkt. Ihre Beziehungen zueinander wurden ausgebaut und von einigen hat man sogar eine ganz neue Seite kennengelernt. Besonders Eden konnte sich in diesem Teil richtig "austoben" und hat es endlich mal geschafft aus sich herauszukommen und seine Gefühle auch nach außen hin zu zeigen. Aber auch Rich mit seinem unvergleichlichen Charme, Kardia oder die Zwillinge kamen voll auf ihre Kosten. Alle Charaktere sind mir im Verlauf der Reihe so sehr ans Herz gewachsen, sodass ich sie nur schwer gehen lassen möchte. Ich finde es auch immer wieder toll zu sehen, welche große glückliche Gemeinschaft die Charaktere doch bilden und welcher Zusammenhalt unter ihnen herrscht. 

Auch der Schreibstil ist wieder sehr angenehm, sodass man leicht durch die Seiten fliegt. Sabine schafft es immer wieder mich mit ihren Geschichten zu berühren und tief in ihre Welten hineinzusaugen. Und so fällt es mir auch dieses Mal wieder sehr schwer von "Melody of Eden" los zulassen. 


Fazit


"Blutrache" ist das Finale der "Melody of Eden"-Trilogie und lässt den Leser noch einmal in die Welt dieser besonderen Vampire eintauchen. Neben Spannung, Humor und Gefühl erleben wir auch die Charaktere nochmal auf eine andere Weise und lernen weitere Facetten von ihnen kennen. Dieses Buch bildet einen guten Abschluss zu einer Reihe, die ich jedem nur empfehlen kann.


Bewertung


Vielen Dank an die Autorin für das Leseexemplar.



1 Kommentar:

  1. Huhu,
    schöne Rezension. Ich liebe diese Reihe. Sabine Schultrs andersartigen Vampire konnten mich komplett in ihren Bann ziehen.
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen