[Rezension] Hidden Hero.




Buchtitel:  Hidden Hero. Verborgene Liebe
Autor: Veronika Rothe
Verlag: Dark Diamonds
Seitenanzahl: 415
Sprache: Deutsch





Klappentext


Lily Evans’ großer Traum, zu den Superhelden dieser Welt dazuzugehören, verwandelt sich in einen Albtraum, als sich herausstellt, dass ihre einzige übernatürliche Fähigkeit darin besteht, Blumen wachsen zu lassen. Anstatt in ihrer Traumstadt New York an der Seite von Hero, dem stärksten und heißesten Superhelden, den die Welt je gesehen hat, Verbrecher zu jagen, versauert sie in einer Kleinstadt und holt Kätzchen von den Bäumen. Aber das soll sich schon bald ändern, denn Lily will dem Senat der Superhelden – und Hero, versteht sich – beweisen, dass eine wahre Heldin in ihr schlummert. Dabei ahnt sie nicht, in welche Gefahr sie sich damit wirklich begibt…


Meine Meinung


Das erste, was mich bei diesem Buch aufmerksam gemacht hat, war das wunderschöne Cover. Mir gefällt es richtig gut, denn es trifft genau meinen Geschmack.

Für Lily geht ein Traum in Erfüllung als sie mit sechzehn gesagt bekommt, dass sie das Superheldengen besitzt. Doch das anfängliche Hochgefühl verfliegt schnell, als klar wird, dass sie außer Blumen wachsen zu lassen nicht viel anderes zu Stande bringt. Nun muss sie ihr Leben in einer langweiligen Kleinstadt verbringen, obwohl doch ihr großer Traum darin besteht, mit den anderen Superhelden Verbrecher zu jagen. Als zu einer Krisensitzung in New York ausgerufen wird, ist Lily klar, dass das ihre einzige Chance ist, dem Senat der Helden zu beweisen, dass sie eine wahre Superheldin ist. Dafür schleicht sie sich unter falscher Identität in die Sitzung ein, doch ihr Plan entpuppt sich als schwerer umzusetzen als gedacht.

Das Thema der Geschichte hat mich sofort angesprochen, da es mal eine komplett neue Idee ist. Ich habe bis jetzt noch kein einziges Buch über Superhelden gelesen. Und unsere Superhelden in dieser Geschichte erfüllen viele Klischees - ausgestattet mit besonderen Fähigkeiten sind sie in ihren hautengen Anzügen mit Cape auf Verbrecherjagd. Sogar mit passenden Superhelden-Namen wie "Windy Woman" oder "Flaming Boy" sind sie ausgerüstet. 

Ich war am Anfang etwas unsicher, ob mich die Geschichte wirklich überzeugen kann, doch diese Unsicherheit ist schnell verflogen, als ich weiter in der Handlung voran geschritten bin. Ich würde allerdings empfehlen, vorher vielleicht erst die Leseprobe zu lesen, da der Schreibstil oder besser die Erzählweise der Protagonistin etwas eigentümlich ist. Die Sprache strotzt nur so von Pessimismus und Sarkusmus. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Art nicht jedermanns Geschmack trifft. Mir hat diese Sprache jedoch wirklich gut gefallen, da sie einfach perfekt zur Geschichte und zur Protagonistin passt. Sie gibt gibt dem Buch den besonderen Kick, denn Lilys Kommentare können schon den ein oder anderen Lachanfall auslösen.

Auch die Story hat mich voll überzeugt, denn sie war einfach durchweg spannend und man klebte förmlich beim Lesen an den Seiten. Auch wenn man am Anfang das Gefühl hat, dass die Geschichte etwas vorhersehbar ist, wird man schnell merken, dass noch viele Überraschungen auf den Leser warten, denn das Buch hält einige Wendungen bereit. Der Cliffhanger am Ende lässt mich nun sehnsüchtig auf den nächsten Teil warten. 

Auch die Charaktere halten so einiges bereit. Lily ist keine gewöhnliche Protagonistin, denn die Enttäuschung über ihre mangelhaften Fähigkeiten hat sie zu einer sarkastischen und oft schlecht gelaunten Person werden lassen. Doch trotz allem, ist sie entschlossen, denn noch hat sie ihren großen Traum nicht aufgegeben. Ihre etwas impulsive Art bringt sie außerdem das ein oder andere Mal in ziemlich peinliche Situationen. Hero könnte man als den Vorzeige-Helden schlechthin bezeichnen. Er ist hilfsbereit, sympathisch, sieht super aus und hat unglaubliche Fähigkeiten. Diese Eigenschaften machen ihn besonders für die weibliche Bevölkerung sehr attraktiv, was sich des öfteren an deren Reaktionen erkennen lässt. Doch auch die Nebencharaktere sind nicht außer Acht zu lassen, denn man weiß nie, was man von ihnen zu erwarten hat. 


Fazit


"Hidden Hero. Verborgene Liebe" ist der Auftakt zu einer spannenden neuen Superhelden-Reihe. Der ungewöhnliche teils sarkastische Schreibstil ist vielleicht nicht jedermanns Sache, gibt der Geschichte jedoch das gewisse Etwas. Die Story hält einige überraschende Wendungen bereit und Unterhaltung ist mit dieser Protagonistin garantiert. Dieses Buch muss man einfach gelesen haben.


Bewertung


Vielen Dank an die Autorin für das Leseexemplar.


Zitat:
"Das wird ja langsam zur Gewohnheit. Entweder du rettest mir das Leben oder du schlägst mich. Abwechslung garantiert."
-Hero zu Lily, Seite 161, Hidden Hero. Verborgene Liebe  


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen