[Rezension] Seductio - Von Schatten verführt




Buchtitel:  Seductio - Von Schatten verführt
Autor: Regina Meissner
Verlag: SP
Seitenanzahl: 379
Sprache: Deutsch





Klappentext


Die 19-jährige Ivory ist seit ihrer Kindheit auf der Flucht, weil sie als Schlüsselträgerin die Einzige ist, die die Schatten in Embonis aus ihrer Gefangenschaft befreien kann. Doch deren Übersiedeln in die menschliche Welt muss unbedingt verhindert werden. Als der Privatermittler Kil in Ivorys Leben tritt, erfährt sie Sicherheit und Zuneigung. Aber das Glück ist trügerisch und Gefahren lauern im Verborgenen.


Meine Meinung


Nach langer Zeit bin ich nun endlich dazu gekommen dieses Buch zu lesen. Und ich bereue es nun wirklich, so lange damit gewartet zu haben, denn das Buch konnte mich in jeder Hinsicht begeistern.

Das Cover gefällt mich sehr gut, da es durch den langen Schleier am Kleid sehr mystisch wirkt. Auch, dass alles in einem Farbton gehalten ist, lässt das Cover sehr harmonisch wirken.

Auch die Geschichte konnte mich voll überzeugen. Ivory ist schon ihr ganzes Leben lang auf der Flucht vor den Schatten, die sie in ihr Reich entführen wollen. Denn sie ist der Schlüssel von Embonis, was bedeutet, dass nur sie in der Lage ist den Schatten den Zugang zur Erde zu öffnen. Egal in welch entfernte Städte sie sich auch flüchtet, die Schatten scheinen ihr immer einen Schritt voraus zu sein. Aus diesem Grund hat ihre Tante nun beschlossenen Kil zu engagieren, der Ivory vor den Schatten beschützen soll. Doch dieser fällt es sehr schwer sich jemandem anzuvertrauen.

Mir fiel es sehr leicht in die Geschichte einzutauchen, da die Idee dahinter mich vollkommen fasziniert hat. Man konnte sich wirklich gut in die Lage von Ivory hineinversetzen und dadurch mit ihr mitfiebern. Da sie schon ihr ganzes Leben auf der Flucht ist, fällt es ihr schwer irgendwo anzukommen und jemandem zu vertrauen. Das führte zu einigen sehr unterhaltsamen Szenen zwischen ihr und Kil. Kil ist ein sehr interessanter Charakter, da er sehr geheimnisvoll scheint und nur sehr wenig über sich selbst preisgibt, was es dem Leser und Ivory schwer macht ihn einzuschätzen. 

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und angenehm zu lesen, was dann auch dafür sorgt, dass die Seiten nur so dahinfliegen. Auch die gute Spannungsverteilung sorgt für einen schönen Lesefluss. Der Leser möchte einfach wissen, was als nächstes passieren wird, da die Geschichte voller Überraschungen steckt. Das Ende hat mir dann nochmal einige Nerven gekostet, da ich durch einen bestimmten Satz eines Charakters am Ende schon befürchtet habe, was passieren wird, dazu werde ich euch jetzt aber nicht mehr verraten. Ein wirklich fieser Cliffhanger sorgt dafür, dass man unbedingt sofort den zweiten Teil lesen möchte.


Fazit


"Von Schatten verführt", der Auftakt der Seductio-Reihe, konnte mich wirklich überraschen und begeistern. Sowohl die Story als auch die Charaktere konnten mich überzeugen und auf eine spannende Reise mitnehmen. Durch den fiesen Cliffhanger am Ende, kann ich es nun gar nicht mehr erwarten den zweiten Teil zu lesen.


Bewertung



Zitat:

"Aber auf der Karte ..." - "Wen interessiert die Karte? Das ist doch immer nur eine Auswahl!"
- Ivory und Kil, Seite 274, Seductio - Von Schatten verführt

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen