[Rezension] Melody of Eden - Blutgefährten




Buchtitel: Melody of Eden - Blutgefährten
Autor: Sabine Schulter
Verlag: Dark Diamonds
Seitenanzahl: 302
Sprache: Deutsch






Klappentext


Vampire – Mythos oder Wahrheit? Diese Frage stellt sich auch die 23-jährige Melody, als sie gemeinsam mit ihrer Freundin die unterirdischen Gänge ihrer Heimatstadt erforscht. Schon immer hat sie sich gefragt, ob es diese Wesen der Nacht tatsächlich gibt. Es wird gemunkelt, dass die Regierung ihre Existenz zu vertuschen versucht, und Melody würde nur zu gerne herausfinden, warum. Als sie plötzlich von einer unheimlichen Kreatur in die Tiefe gerissen und von einem unglaublich anziehenden Mann gerettet wird, ist ihr Wissensdurst nicht mehr zu stillen. Doch schon bald schon muss Melody herausfinden, dass es Wesen gibt, die man besser nicht auf sich aufmerksam macht…


Meine Meinung


Das Cover ist für mich ein echter Blickfang. Durch die düsteren Farben, den roten Schimmer und den Vollmond im Hinterrund wirkt das Cover sehr mystisch und geheimnisvoll. Die passende Schrift rundet das Ganze einfach wunderschön ab.

Da ich bereits mehrere Bücher von Sabine Schulter gelesen habe, bin ich mit ihrem Schreibstil vertraut und ganz leicht in die Geschichte rein gekommen. Sabine schafft es jedes Mal aufs Neue mit ihren Worten wunderbare Bilder im Kopf des Lesers enstehen zu lassen. Die Handlung ist so spannend und die Gefühle der Charaktere so glaubwürdig beschrieben, dass man das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen kann. 

Es macht einfach so viel Spaß in die von ihr erschaffene Welt einzutauchen. Mir gefällt es auch besonders gut, dass sie sich bei diesem Buch nicht an den typischen Klischees der Vampire orientiert hat, sondern ihre ganz eigene Art erschafft. Das macht es für den Leser umso interessanter diese Wesen kennen zulernen. Es gibt zwei Arten von Vampiren - die Wilden und die "guten Vampire". Die Wilden erinnern mehr an lebende Leichen als an richtige Menschen und fallen in ihrer Blutrünstigkeit immer wieder die Bewohner der Stadt an. Doch werden sie dabei von einigen der guten Vampire, die für die Nachtpolizei arbeiten, behindert. Diese sind eigentlich nicht so einfach als Vampire zu identifizieren, wenn sie nicht gerade ihre besonderen Fähigkeiten oder die Reißzähne zeigen. Sie sehen aus wie normale Menschen und sind für diese auch ungefährlich. Die Vorstellung der Vampire, die hier erschaffen wurde, fand ich wirklich sehr interessant und auch gut umgesetzt. 

Auch die Handlung konnte mich voll überzeugen. Es ist sehr spannend zusammen mit Melody mehr über die Vampire zu erfahren. Man wird gleich zu Beginn in die Handlung hineingeworfen und ist sofort mitten drin. Im ersten Teil geht alles noch ziemlich schnell voran, was vermutlich daran liegt, dass "Melody of Eden" eigentlich mal eine Kurzgeschichte werden sollte. Doch das ist eigentlich gar nicht schlimm, denn trotzdem büßt die Geschichte nicht an Spannung und Gefühlen ein - im Gegenteil. Dieses Buch bietet eigentlichen für jeden etwas, denn von Action über Mystisches bis zu Liebe ist alles dabei und harmonisch zusammengebracht. 

Die Charaktere dürfen natürlich auch nicht außer Acht gelassen werden. Mit Melody und Eden hat Sabine wieder einmal sehr sympathische Protagonisten erschaffen, mit denen man einfach mitfiebern und mitfühlen muss. Doch neben den beiden gibt es natürlich auch wieder sehr starke Nebencharaktere. Besonders die kleine Vampirin Ivy ist mir mit ihrer süßen kindlichen Art sofort ans Herz gewachsen. Auch alle anderen Charaktere bringen ihre ganz eigenen Geschichten und Charakterzüge mit und prägen dadurch die Geschichte. 

Das Ende des ersten Bandes bringt noch einmal sehr viel Spannung mit sich und lässt einige Fragen offen, die gespannt auf den nächsten Teil machen.


Fazit


"Melody of Eden" kann ich vor allem denjenigen ans Herz legen, die genug von den typischen Vampirklischees haben und sich gerne in eine völlig neue Welt entführen lassen wollen. Den Leser erwarten neben den neuen Vampiren auch eine spannende Handlung, ein bildhafter mitreißender Schreibstil und sympathische Charaktere. Ich bin schon sehr gespannt auf Band 2.


Bewertung


Vielen Dank an die Autorin und den Verlag für das Leseexemplar.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen