Jahresrückblick 2016

Das Jahr 2016 ist nun fast vorbei und ein neues Jahr mit neues Ereignissen, Chancen und Möglichkeiten steht vor der Tür. Aber bevor wir 2017 begrüßen, möchte ich zusammen mit euch noch einmal zurück blicken.

Wie lief das Jahr (allgemein und buchtechnisch)?

Für mich war 2016 ein eher mittelmäßiges Jahr. Es war nicht unbedingt schlecht, aber auch nicht so herausragend. Mir persönlich und meiner Familie sind in diesem Jahr sowohl schlechte, als auch gute Dinge passiert. Eins der schlechten Ereignisse war definitiv der Tod meiner Oma im Frühjahr. Aber es gab natürlich auch schöne Dinge, wie unsere Londonreise, die wir nun nach mehreren Anläufen endlich im Sommer machen konnten. 

Buchtechnisch zählt dieses Jahr auf jeden Fall zu einem meiner besten Jahre bisher. Grund dafür ist aber vor allem das Bloggen. Seit ich blogge lese ich einfach viel viel mehr und bin immer über Neuerscheinungen und Bestseller informiert. An dieser Stelle auch ein Dank an euch alle, da es ohne euch nicht so ein tolles Jahr geworden wäre. Ich habe dieses Jahr viele wunderbare Bücher und Autoren entdeckt und mein Bücherregal konnte viele neue Schätze bei sich aufnehmen. Eine meiner neu entdeckten Autoren konnte mich dieses Jahr besonders begeistern, nämlich Sabine Schulter. Ihre Bücher sind einfach so toll und zählen mittlerweile alle zu meinen Lieblingsbüchern. Ihr müsst sie einfach lesen! 

Das Jahr in Zahlen

Insgesamt habe ich in diesem Jahr 49 Bücher und 22 ebooks gelesen. Zusammen sind das ungefähr 28.769 Seiten. Ich bin wirklich voll zufrieden mit meinem Lesejahr, denn so viele Bücher habe ich vorher noch nie gelesen.

Jetzt wollt ihr sicher auch wissen, welche Bücher mir am besten bzw. schlechtesten gefallen haben. Bevor ich aber mein Jahreshighlight bzw. Jahresflop küre, zeige ich nochmal meine Monatshighlights, da mich jedes einzelne dieser Bücher begeistern konnte und es verdient hat, nochmal genannt zu werden.

Meine Monatshighlights

Die besten drei Bücher, die ich 2016 gelesen habe
Es war wirklich schwer sich zwischen diesen vielen tollen Büchern für das beste zu entscheiden, aber letztendlich ist meine Wahl auf "Die Hüterin der Welten" von Sabine Schulter gefallen. Dieses Buch hat mir von ihr einfach am besten gefallen und da es auch noch ein Einzelband ist, passt es perfekt als Jahreshighlight. Aber auch "A Court of Thorns and Roses" und "Unsterblich-Tor der Dämmerung" konnten mich einfach begeistern. (Mit Klick auf den Titel kommt ihr zu meiner Rezension)

Die schlechtesten Bücher 2016
Es gab dieses Jahr eigentlich nur zwei Bücher, die mich wirklich enttäuscht haben und das waren "Peter and Wendy" und "Nichts-was im Leben wichtig ist". Was genau mich an ihnen gestört bzw. enttäuscht hat, könnt ihr in meiner Rezension lesen.

Die schönsten Cover

Zum Schluss muss ich euch auch noch meine liebsten Buchcover von 2016 zeigen. Diese vier Schätze sind nicht nur innen, sondern auch außen, wundervoll. 


So, das war mein Jahr 2016 und jetzt bin ich sehr gespannt auf eure Tops und Flops des Jahres. 
Ich werde meinen Blick jetzt nach vorne auf 2017 richten und hoffe, dass das nächste Jahr auch so schöne Bücher und Erlebnisse mit sich bringt. 

Habt ihr eigentlich einen guten Vorsatz für 2017?

Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr!

1 Kommentar:

  1. Hey :)

    Heute habe ich endlich mal die Zeit für einen Gegenbesuch.

    Also erst mal Respekt, du hast über 10.000 Seiten mehr als ich gelesen, wobei das irgendwie auch keine Kunst ist. Ich hab das Gefühl es liest hier eigentlich jeder mehr als ich :D

    "Das Juwel" fand ich auch ganz gut, allerdings hat mich die Liebesgeschichte nicht ganz begeistern können.

    Thrones of Glass liegt bei mir schon seit Ewigkeiten auf dem SuB. Ich muss das wirklich mal ändern, aber irgendwie sind immer andere Bücher wichtiger.

    Die Blausteinkriege will ich auch irgendwann mal lesen, da sind ja sehr viele begeistert von.

    Die anderen Bücher kenne ich leider nicht.

    Liebe Grüße und ein frohes neues Jahr ♥
    Lena

    AntwortenLöschen