[Kurzmeinung] Cherry on top




Buchtitel: Cherry on top
Autor: J. Vellguth
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Seitenanzahl: 246
Sprache: Deutsch






Klappentext


Cherry zaubert die besten Cupcakes von New York. Am liebsten fluffig, cremig, sahnig und mit einer Kirsche oben drauf. Jetzt soll sie für ihre beste Freundin die Einweihungsfeier versüßen. Eigentlich kein Problem, wenn sie dafür nicht mit Milo dem größten Macho von New York zusammenarbeiten müsste. Milo ist der absolute Übermacho und hat immer einen anzüglichen Spruch auf Lager. Die Mädels stehen reihenweise Schlange und lecken sich nach seinem Astralkörper die Finger … normalerweise. Zumindest bis er auf Cherry trifft …


Meine Meinung


"Cherry on top" ist das zweite Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe, und wie auch schon "Die Welt zwischen den Zeilen" hat mir dieses Buch sehr gut gefallen. "Cherry on top" war sogar noch etwas besser.
 
Ich bin total verliebt in dieses Cover. Eigentlich kann ich Pink überhaupt nicht leiden, aber hier sieht es einfach nur wunderschön aus. Ich finde es schön, dass das Cover relativ schlicht gehalten ist und nur diesen liebevoll gestalteten Cupcake in der Mitte hat. Besser hätte man es nicht machen können.

Zum Inhalt möchte ich jetzt nicht mehr sagen, weil der Klappentext eigentlich schon recht aussagekräftig ist und wenn ich noch mehr schreiben würde, würde ich sicher zu viel von der Geschichte verraten.

Ich kann nur sagen, dass es mir sehr viel Spaß gemacht hat die Geschichte zu lesen. Ich liebe ja generell Liebesromane mit einem "Bad Boy", wie es ja auch hier der Fall ist. Bei dieser Geschichte ist unser Macho ein Youtuber namens Milo, der mit seinen Videos und Sprüchen schon reihenweise Frauen in seinen Bann gezogen hat. Seit seinem früheren Date mit Cherry hat er jedoch seine Inspiration verloren und sucht nun nach einer Möglichkeit sie zurück zu bekommen. Cherry arbeitet in einem kleinen Cupcakeladen und zaubert dort zusammen mit ihrer Kollegin viele dieser kleinen Kunstwerke. Gemeinsam mit Milo soll sie nun eine Einweihungsparty organisieren. Und obwohl dieser sonst immer Glück bei den Frauen hat, wirken seine Anmachsprüche bei Cherry nicht.

Die Charaktere machen im Laufe der Geschichte eine gut mitzuverfolgende Entwicklung durch, bei der sie nicht nur ihre Einstellung, sondern auch ihre Meinung gegenüber dem jeweils anderem verändern. Diese Entwicklung ist wirklich gut beschrieben und dadurch auch sehr glaubhaft. Doch nicht nur das hat mich begeistert, sondern auch Milo und Cherry selbst konnten mich sehr gut unterhalten, denn bei ihren Gesprächen hatte ich des öfteren ein Grinsen im Gesicht. Ihre Wortgefechte waren wirklich spannend mitzuverfolgen.

"Cherry on top" ist ein schöner Liebesroman für Zwischendurch, der sich locker und leicht lesen lässt und dem Leser des öfteren ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Das einzige Problem ist, dass ich jetzt auch unbedingt so einen köstlichen Cupcake möchte :D




Kommentare:

  1. Hallo Tina,
    ah, das Buch habe ich auch kürzlich gelesen. Meine Rezension dazu geht nächste Woche online. Ich teile deine Meinung hier absolut. Auch bei mir sind es fünf Sterne geworden.
    Milo ist mit seinen wirklich spitzen Ecken und Kanten schon eine Herausforderung. Er bringt einen aber auch oft zum Lachen. Gerade dann, wenn er über sein Ego stolpert und sich "niederen Aufgaben" witmen muss. Wie zum Beispiel dem Säubern seiner Couch ;o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, diese Stellen waren wirklich sehr unterhaltsam =D Ich fand Milo, wenn er sich diesen Aufgaben widmete aber auch irgendwie total süß ♥

      Löschen