[Rezension] Das Flüstern der Zeit




Buchtitel: Das Flüstern der Zeit
Autor: Sandra Regnier
Verlag: Carlsen
Seitenanzahl: 432
Sprache: Deutsch






Klappentext


Platzregen und Sturmwinde gehören für die englische Kleinstadt Lansbury und damit für die 17-jährige Meredith zum Alltag. Doch diese Gewitternacht ist anders. Unheimliche Kornkreise tauchen am Ortsrand auf, unerwartete Gestalten suchen Lansburys Steinkreis heim und dann ist da noch Merediths bester Freund Colin, der sie genau in dieser Nacht küsst, und mit dem nun nichts mehr so ist, wie es war. Irgendetwas ist in jener Nacht passiert, irgendetwas, das Zeit und Raum kurzfristig aufgehoben hat. Und ausgerechnet Meredith ist der Schlüssel zum Ganzen…


Meine Meinung


Ich war sehr gespannt auf dieses Buch, da ich bis jetzt eigentlich nur begeisterte Meinungen dazu gehört habe. Leider kann ich den Hype nicht ganz nachvollziehen, denn mich hat das Buch etwas enttäuscht. 

Cover: Das Cover finde ich sehr schön und es hat mich auch sofort angesprochen. Es ist recht schlicht gehalten und die Federn verleihen ihm eine etwas mystische Atmosphäre. Sie kommen auch in der Geschichte vor, obwohl darauf mehr hätte eingegangen werden können.

Inhalt: Der Klappentext versprach eine schöne magische Geschichte mit einigen merkwürdigen Ereignissen. Nur leider ist das nicht ganz das, was ich bekommen habe. Klar, einige merkwürdige und auch magische Sachen sind schon passiert, aber irgendwie kam es mir nicht so vor, als lägen sie im Focus der Geschichte. Stattdessen hat man sehr genaue Einblicke in Merediths Alltag bekommen und in ihre komplizierte Gefühlswelt Collin und Brandon gegenüber. Auch hatte ich nicht den Eindruck, dass Meredith wirklich so wichtig war, wie es der Klappentext vermuten ließ. Es schien er so, als wäre sie nur zufällig in allem verwickelt.
Die Magie ist mir hier leider viel zu kurz gekommen. Es waren einige gute Ansätze da, denn es sind ja auch viele merkwürdige Sachen passiert, zum Beispiel als Meredith einen sehr realen "Traum" hatte oder als sie das Gesicht eines Mannes im Spiegel gesehen hat. Leider wurde auf diese Sachen nicht weiter eingegangen. Meredith hat sich mal kurz über solche Dinge gewundert, aber anstatt mal nachzubohren, hat sie einfach weiter gemacht, als wäre nichts gewesen. Noch dazu war zwischen diesen sonderbaren Ereignissen nicht wirklich ein Zusammenhang zu erkennen. Es schien mehr so als wären sie nur da, damit überhaupt mal was anderes passiert. Ich habe die ganze Zeit noch gehofft, dass die Zusammenhänge mal erklärt werden, aber leider wurde ich auf jeder Seite nur noch mehr verwirrt. Auf den letzten Seiten wurde dann ein bisschen mehr erklärt, aber trotzdem tappe ich bei den meisten Sachen noch immer im Dunkeln. Zurück bleibt also ein unbefriedigter Leser, dem statt Antworten auch noch ein Cliffhanger gegeben wird.

Nachdem ich jetzt so viel gemeckert habe, muss ich noch etwas positives sagen. Das gab es nämlich trotz allem auch. Der Schreibstil der Autorin hat mir wirklich gut gefallen. Er war sehr flüssig und leicht, was das Lesen doch sehr angenehm gestaltet hat. An sich betrachtet war das Buch gar nicht so schlecht, nur habe ich leider etwas anderes erwartet. Hätte die Autorin die Fantasy-Elemente ganz weggelassen, anstatt sie nur kurz anzuschneiden, wäre das Buch eigentlich ganz gut gewesen, denn es gab auch einige unterhaltsame und amüsante Stellen, bei denen ich auch lachen konnte.


Fazit


 Leider hat mich "Das Flüstern der Zeit" etwas enttäuscht, da ich anhand des Klappentextes etwas anderes erwartet habe. Die Magie kam mir leider viel zu kurz und auch die Zusammenhänge zwischen einzelnen Ereignissen waren nicht ganz klar. An den nichtmagischen Stellen war die Geschichte aber doch recht unterhaltsam, weswegen ich noch 3 Sterne gebe. Trotz der vielen offenen Fragen bin ich noch nicht sicher, ob ich die Reihe weiterverfolgen sollte.


Bewertung




1 Kommentar:

  1. Huhu! :-)
    Schöne Rezension!
    Schade, dass dich das Buch nicht ganz überzeugen konnte, aber dafür hast du mich nun neugierig gemacht und daher wandert das Buch gleich mal auf meine Wunschliste.
    Liebste Grüße
    Tessa von http://ausrittinsbuecherland.blogspot.com/

    AntwortenLöschen