[Rezension] Das Feuerzeichen - Rebellion




Buchtitel: Das Feuerzeichen - Rebellion
Autor: Francesca Haig
Verlag: Heyne fliegt
Seitenanzahl: 481
Sprache: Deutsch

Interesse?





Klappentext


In der düsteren Welt der Zukunft herrscht eine Zweiklassengesellschaft: Die perfekten Alphas regieren und genießen alle Privilegien, die Omegas – ihre vermeintlich weniger perfekten Zwillinge – werden tagtäglich unterdrückt und gedemütigt. Nachdem die Insel der Omegas zerstört wurde, ist Cass, zusammen mit ihren Freunden Piper und Zoe, auf der Flucht. Irgendwo jenseits des Ozeans, so hoffen sie, gibt es ein Land, in dem das Omega-Brandzeichen auf ihrer Stirn keine Rolle mehr spielt. Doch dazu müssen sie erst einmal an die Küste gelangen, und Cass' ruchloser Zwillingsbruder Zach ist ihnen dicht auf den Fersen ...


Meine Meinung


Cover: Das Cover ist mal wieder ein richtiger Hingucker und passt super zum ersten Teil. Statt des weißen Hintergrunds ist es dieses Mal ein blaues angekokeltes Blatt mit dem Omega-Symbol in der Mitte. Das Zeichen brennt hier allerdings schon zur Hälfte. Mir gefällt die Idee, dass das Symbol mit jedem Band weiter abbrennt wirklich gut und es passt auch zum Inhalt, da die Rebellion immer weiter fortschreitet.

Inhalt und Schreibstil: Nach den Ereignissen aus dem ersten Band hat Cass immer noch mit den Folgen zu kämpfen. Einerseits wird von ihr verlangt, dass sie weiterhin den Widerstand unterstützt, andererseits plagen sie immer schlimmer werdende Visionen der Explosion und auch Kips Verlust zerrt schwer an ihren Nerven. Zu allem Überfluss verfolgt ihr Bruder Zach zusammen mit der Generalin schreckliche Ziele, die nicht nur die Omegas betreffen.
Auch im zweiten Teil geht es wieder sehr spannend weiter und die Charaktere müssen sich neuen Gefahren und Aufgaben stellen, haben aber gleichzeitig noch mit ihren eigenen inneren Konflikten zu kämpfen. In diesem Teil wird der Focus auch vor allem auf die Suche nach dem Anderswo gelegt, was auch sehr interessant ist, da man im Verlauf immer mehr über den Hintergrund der Zwillingskrise erfährt. Auch die Action kommt in diesem Teil nicht zu kurz und so gibt es natürlich auch wieder eine schöne Schlacht. Auch wenn die Spannung sehr gut verteilt ist, gab es trotzdem eine kleine Stelle im zweiten Teil des Buches, die ich etwas langatmig fand. Schon im ersten Teil hatte sich die Autorin viel mit der Reise aufgehalten, was mich da allerdings noch nicht so gestört hatte. Hier zogen sich diese Stellen aber doch ein kleines bisschen zu sehr in die Länge. Ansonsten ist der Schreibstil der Autorin wieder sehr flüssig und leicht, sodass sich das Buch sehr schnell lesen lässt. 

Charaktere: Cass, als Protagonistin hat es in diesem Teil wirklich schwer, denn Kips Verlust und die Visionen lasten auf ihr. Sie hat immer mehr das Gefühl die Kontrolle über ihre Visionen zu verlieren und noch dazu gibt sie sich die Schuld für die vielen Tode auf der Insel. Klar kann man verstehen, dass sie es nicht leicht hat, doch man hat ein bisschen das Gefühl als wäre sie in diesem Band gar nicht wirklich da, denn sie steht oft etwas neben sich und versinkt fast in ihren Schuldgefühlen. Dafür habe ich bei diesem Buch eine Schwäche für die Nebencharaktere. Zum einen wäre da Piper. Er ist wirklich mutig, geschickt mit Messern, läuft als Omega mit einer viel zu großen Portion Selbstbewusstsein herum (im positiven Sinn :D) und hat sich für Cass sogar dem Widerstand widersetzt. Ich liebe seine Art einfach. Und dann ist da natürlich noch Zach. Ich weiß wirklich nicht warum, aber irgendwie finde ich ihn total faszinierend, auch wenn er brutale Maßnahmen gegen die Omegas einleiten will, ist seine Persönlichkeit trotzdem sehr interessant und gefällt mir irgendwie. 


Fazit


Auch der zweite Teil der Feuerzeichen-Trilogie konnte mich wieder überzeugen. Die Handlung geht trotz einiger längerer Stellen spannend weiter und die interessanten Charaktere können den Leser einfach begeistern, sodass man von der Geschichte förmlich mitgerissen wird. Ich warte schon sehnsüchtig auf den letzten Teil.


Bewertung


Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!





Kommentare:

  1. Hi Victoria!

    Ich hab das Buch auch grad erst gelesen und ich muss sagen, dass es mich im zweiten Band nicht ganz so begeistern konnte. Ich fand es streckenweise schon sehr zäh und hätte mir da doch mehr Handlung gewünscht. Viel ist ja irgendwie nicht passiert ... aber ich hoffe und freu mich auf den dritten Teil ;)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Aleshanee,

      es stimmt, das zweite Buch kommt nicht ganz an das erste heran und es gab auch einige recht langatmige Stellen. Trotzdem finde ich die Geschichte wirklich interessant und deshalb warte ich schon sehnsüchtig auf den dritten Teil . Ich hoffe, dass der wieder etwas besser wird.

      Liebe Grüße
      Victoria

      Löschen
  2. Hey Victoria,

    das Buch ist die Tage auch bei mir angekommen. Ich bin schon gespannt wie ich es finden werde :-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sandra,

      ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Lesen und hoffe, dass es dir auch so gut gefällt wie mir.

      Liebe Grüße
      Victoria

      Löschen
  3. Huhu Tina,

    irgendwie verhält es sich hier ähnlich wie bei den Seiten der Welt. Auch dieser zweite Teil hat mich nicht so überzeugen können wie dich. Ich fand die Handlung sehr zäh.
    Sehr gut kann ich verstehen, dass dir Zach gefiel. Er hat seine ganz eigenen Beweggründe. Auch, wenn sein Handeln "böse" ist, so ist seine Darstellung sehr gut gelungen.
    Und Cass, das hast du sehr schön geschrieben, hat es in diesem Band wirklich nicht leicht. Sie leidet unter dem Tod ihres Freundes, alles scheint hoffnungslos und dann sind da noch diese Visionen...

    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Tina,
    das Buch habe ich erst in der letzten Woche ausgelesen und meine Meinung dazu ähnelt sehr denen von Aleshanee und Tanja. Dabei finde ich die Idee, den Schreibstil, aber auch die Charaktere interessant und freue mich daher auf den letzten Teil. ;-)
    Liebste Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
  5. Hallöchen,

    Schöne Rezension!
    Ich lese das Buch gerade, bisher konnte es mich noch nicht ganz begeistern.
    Ich bin aber auch erst am Anfang, ich hoffe, dass es mich letztendlich doch so sehr mitreißen können wird wie dich. :)

    Liebe Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen