[Rezension] Die Erwachte




Buchtitel: Die Erwachte
Autor: Sabine Schulter
Verlag: BoD
Seitenanzahl: 596
Sprache: Deutsch

Interesse?





Klappentext


Die Welt ist nicht immer das, was man jahrelang zu glauben gedacht hat. Das muss auch Miriam feststellen, als sie durch ihr Erwachen plötzlich eine magische Sicht entwickelt und in unserer Welt nun Wunder erlebt, die sie nie für möglich gehalten hat. Doch ihre neugewonnenen Fähigkeiten sind nicht nur von Vorteil für sie. Ihre Art ist unglaublich selten, wodurch sie zur Zielscheibe für die Suchenden wird, Monster ohne Skrupel, die nur liebend gern an ihr außergewöhnliches Blut wollen. Sie allein wäre vollkommen hilflos, wenn es nicht Wächter geben würde, die Miriam schützen und ihr eigenes Leben in Gefahr bringen, um ihren Schützling vor den gierigen Klauen ihrer Gegner zu bewahren. Vor allem Sin ist nun stets an ihrer Seite, was Miriam eigentlich stören sollte, doch erobert der charmante Wächter schnell ihr Herz. Obwohl Miriam nur zu gern ihr altes Leben weiterführen würde, zwingen die Umstände sie dazu, sich zu entscheiden. Entweder sie versteckt sich, von ihren Wächtern geschützt oder sie stellt sich zusammen mit ihnen einem Feind, der übermächtig scheint.


Meine Meinung


Cover: Das Cover hat mich im ersten Moment nicht wirklich angesprochen, da es für mich ein bisschen nichtssagend ist. Es hat einfach gar nichts mit der Geschichte zu tun. Da mir der Klappentext aber recht gut gefallen hat, habe ich es schließlich doch gekauft. Das ist etwas verwunderlich, denn ich bin sonst ein absoluter Coverkäufer. In dem Fall bin ich allerdings froh, dass ich doch zu dem Buch gegriffen habe, denn mit der Geschichte wäre eigentlich gar kein Cover mehr nötig gewesen.

Inhalt: Miriam hatte schon immer das Gefühl beobachtet zu werden und als es ihr plötzlich schlecht geht und sie einen Gewebsknäuel der Magenwand auskotzt, erfährt sie auch den Grund dafür. Sie ist eine Erwachte, von denen es nur sehr wenige auf der Welt gibt und deren Blut sehr besonders ist. Von jetzt an ist es Miriam möglich durch den magischen Schleier dieser Welt zu schauen und Dinge zu sehen, die sie nie für möglich gehalten hat. Doch es gibt auch negative Seiten, denn die Suchenden sind auf der Jagd nach den Erwachten. Zu ihrem Schutz bekommt jeder Erwachte jedoch Wächter zur Seite gestellt, die sie vor den Suchenden verteidigen. Als die Ereignisse sich überschlagen, muss Miriam Entscheidungen treffen, die ihr ganzes bisheriges Leben verändern.
Die Idee sowie die Umsetzung der Geschichte hat mir wirklich gut gefallen. Es war unglaublich schön in diese magische Welt einzutauchen. Da diese Welt recht komplex ist, finde ich es sehr gut, dass man in den ersten Kapiteln erst einmal einen kleinen "Crashkurs" in Sachen Erwachen, Wächter und Suchende bekommt. Dadurch kommt man später viel besser zurecht und kann sich einfach von der Geschichte mitreißen lassen. Beim Lesen kann einem eigentlich gar nicht langweilig werden, da immer etwas passiert, von einer wilden Flucht mit dem Auto bis zum spannenden Kampf mit den Suchenden ist alles dabei. Natürlich gibt es zwischendurch auch immer wieder kleinere Stellen zum Zurücklehnen. Das Ende ist noch einmal besonders aufregend und interessant. Ich bin wirklich froh, dass es keinen Cliffhanger gibt, sondern die Geschichte eigentlich schön abgerundet ist.

Schreibstil: Die Autorin hat einen leichten und flüssigen Schreibstil, sodass ich gleich auf den ersten Seiten von dem Buch gefesselt war und mich dort richtig wohl fühlte. Die Geschichte ist zum großen Teil aus der Sicht von Miriam erzählt, wobei es auch immer wieder kleinere Abschnitte aus Sins Sicht gibt, was ich persönlich sehr interessant fand.

Charaktere: Ich muss sagen, dass dieses das erste Buch war, wo ich durchweg alle Charaktere sehr sympathisch fand. Sie sind mir sofort ans Herz gewachsen und ich habe immer mit ihnen mitgefiebert. Besonders Miriam hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen. Sie hat nicht gejammert, wie einige aus anderen Büchern, sondern sich einfach mit der Situation abgefunden und das Beste daraus gemacht. Und egal was ihr Schlimmes passiert ist, sie hat nie damit aufgehört zu allen nett zu sein. Auch ihre Wächter Sin, Storm, Fire, Night und Thunder habe ich fast alle sofort lieb gewonnen. Bei Thunder hatte ich anfangs meine Bedenken, aber die haben sich schnell wieder gelegt. Ich fand es richtig schön, dass es auch innerhalb der Gruppe keine Streitereien gab. Manche könnten es vielleicht langweilig finden, wenn sich alle vertragen, aber das Buch hatte Probleme zwischen den Charakteren gar nicht nötig, denn die Handlung hat genug für die Spannung gesorgt.


Fazit


"Die Erwachte" ist ein wunderschöner Debütroman von Sabine Schulter, den ich jedem Romantasy Fan nur empfehlen kann. Das Buch lässt den Leser hinter den magischen Schleier dieser Welt schauen und fesselt ihn von der ersten bis zur letzten Seite. Ich bin schon sehr gespannt, wie die Geschichte von Sin und Miriam weitergeht.


Bewertung



Ich möchte auch nochmal der Autorin für die wunderschöne Signatur vorne im Buch danken.



Kommentare:

  1. Hallo Tina,
    da hast du mich jetzt aber mit deiner Rezension neugierig gemacht. Ich lasse mich auch immer sehr schnell vom Cover beeinflussen. Zwar finde ich das Cover ganz ansprechend, aber es würde mich vielleicht nicht zum Kauf verführen. Ich kann nicht mal genau sagen woran das liegt, denn die Farben und die Blätter gefallen mir eigentlich sehr.

    Ich werde das Buch im Auge behalten. Erstmal muss jedoch mein SuB ein wenig runtergelesen werden.

    Ganz liebe Grüße Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanya,

      dieses Buch kann ich dir auf jeden Fall empfehlen. Ich war auch erst skeptisch, aber es konnte mich voll überzeugen und ich werde jetzt auf jeden Fall noch mehr von der Autorin lesen.
      Wirklich schlecht finde ich das Cover jetzt auch nicht, aber es hat einfach keinen Bezug zu dem Buch. Das stört mich halt etwas. Aber die Autorin hat schon angekündigt, dass sie das Cover noch einmal überarbeiten lässt.

      Das kann ich verstehen. Ich sollte auch langsam aufpassen, dass ich mit dem Lesen noch hinterher komme xD

      Liebe Grüße
      Tina

      Löschen