[Rezension] Die Welt zwischen den Zeilen





Buchtitel: Die Welt zwischen den Zeilen
Autor: J.Vellguth
Verlag: Selfpublishing
Sprache: Deutsch
Seitenzahl: 190

Interesse?




Klappentext


Isabel hat eine unglaubliche Fähigkeit, die es ihr erlaubt, in die Welt der Bücher einzusteigen und dadurch mitten im Leben der Romanfiguren zu existieren. Allerdings immer nur als unbeteiligte Beobachterin. Zumindest bis zu dem einen Tag, an dem sich alles ändert und Aschenputtels Prinz plötzlich mit ihr spricht. Es entsteht eine Liebe, die so überwältigend, surreal und hoffnungslos ist, dass Isabel sich selbst darin zu verlieren droht.


Meine Meinung


Cover: Durch das Cover bin ich eigentlich erst richtig auf das Buch aufmerksam geworden. Ich fand das Cover gleich auf dem ersten Blick wunderschön und liebe es einfach. Es wirkt sehr schön und mystisch wie die Frau aus dem Buch auftaucht. Und wenn man sich das Buch einmal genauer ansieht, erkennt man, dass es nicht irgendein Buch ist, sondern "Zauberhaftes Aschenputtel". Dieses Buch ist von derselben Autorin und spielt eine sehr wichtige Rolle in "Die Welt zwischen den Zeilen". Auch die Schrift passt sehr gut und so wirkt das Cover auch insgesamt sehr harmonisch.

Inhalt: Isabel kann während des Lesens in die Bücher eintauchen und als Beobachter die Geschichte hautnah mitverfolgen. Doch eines Tages spricht Aschenputtels Prinz sie plötzlich an und alles ändert sich. Sie erkennt, dass sie außerhalb der im Buch vorgeschriebenen Handlung auch aktiv eingreifen kann und beginnt sich immer mehr in die neue Realität der Bücher zurück zuziehen. Sie verliebt sich in den Prinzen und sucht verzweifelt nach einem Weg richtig in das Buch einzutauchen.
Die Idee in Bücher eintauchen zu können finde ich sehr schön, denn ich selbst wünsche mir das auch manchmal. So gefällt mir die Handlung des Buchs sehr. Man kann auch ohne "Zauberhaftes Aschenputtel" vorher gelesen zu haben die Geschichte gut verstehen. Es ist sehr spannend Isabel bei ihren Erlebnissen zu folgen, obwohl man selbst ziemlich aufpassen muss, dass man nicht den Überblick verliert. Denn um einigen Ereignissen auf die Spur zu kommen, macht Isabel auch einige Zeitsprünge in der Geschichte, was nicht nur sie selbst und den Prinzen sondern auch den Leser verwirrt. Auch habe ich manchmal nicht ganz verstanden wie das mit der richtigen Realität und der Welt der Bücher funktioniert. Das Ende ist trotzdem sehr schön, obwohl es vorhersehbar war, aber das ist ja bei Märchen meistens so. 

Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin war recht einfach gehalten und das Buch ließ sich dadurch sehr gut und schnell lesen. Die Seiten flogen nur so dahin. Es ist aus Isabels Sicht geschrieben und so bekommt man gut beide Seiten, also die Realität und die Welt im Buch, mit und der Leser kann sich besser in Isabel und ihre Probleme hineinversetzen. Leider muss ich sagen, dass ich das Buch an einigen Stellen etwas zu oberflächlich fand. Viele Stellen, gerade die Treffen mit dem Prinzen gingen mir viel zu schnell vorbei. Die hätte man noch etwas ausbauen können. Und deswegen war das Buch auch leider nur ein kurzzeitiges Lesevergnügen.

Charaktere: Mit Isabel konnte ich mich sehr gut identifizieren, gerade was ihre Lesebegeisterung anging. Sie lebt lieber in ihren Büchern als in der Realität. Allerdings konnte ich sie in ihrer Meinung zu Nick nicht ganz verstehen. Dessen Handlung konnte ich allerdings nachher besser nachvollziehen, als er Isabel gesagt hat was ihn störte. Leo war mir mit seiner charmanten Art sofort sympathisch. Man konnte ihn sehr gut kennenlernen und hat bemerkt, dass er auch nur ein Junge mit einigen Schwächen ist, Prinz hin oder her.

Fazit


Ein schönes Buch für Zwischendurch mit sympatischen Charakteren und einer interessanten Geschichte. An einigen Stellen fehlt es zwar noch etwas an Tiefgang, aber insgesamt ist es trotzdem zu empfehlen. Ich möchte jetzt auf jeden Fall auch "Zauberhaftes Aschenputtel" lesen.


Bewertung



Vielen Dank an die Autorin für das Leseexemplar.




Kommentare:

  1. Guten Morgen Liebes ♥
    Das Buch habe ich auch bereits ins Auge gefasst.
    Mal schauen, ob ich es mir holen werde :) Bin noch unschlüssig :D
    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      also ich kann dir das Buch empfehlen. Es hat zwar nicht ganz so viel Tiefe, aber für Zwischendurch ist es super geeignet =)

      Liebe Grüße
      Victoria

      Löschen
  2. Huhu Tina,

    was für eine schöne Buchvorstellung! Das Cover hat mich sofort angesprochen. Auch, wenn die Geschichte kleine Kritikpunkte hat, würde ich es sofort lesen wollen. Die Idee, die dahintersteckt, gefällt mir sehr.

    Ganz liebe Grüße Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanya,

      Dann solltest du das Buch auf jeden Fall lesen. Man hat es recht schnell durch und es ist super für Zwischendurch. Ich muss, wenn ich dazu komme, auch unbedingt noch "Zauberhaftes Aschenputtel" lesen.

      Liebe Grüße
      Tina

      Löschen