[Rezension] Magisterium - Der kupferne Handschuh






Buchtitel: Magisterium- der kupferne Handschuh
Autor: Holly Black, Cassandra Clare
Verlag: Bastei Lübbe
Sprache: Deutsch
Seitenzahl: 304






Klappentext


Callum hat am Ende des ersten Schuljahrs die erste Pforte durchschritten: Nun kann ihm niemand mehr seine Zauberkräfte nehmen. Das zweite Schuljahr steht an, doch schon wieder liegt das größte Abenteuer für Call außerhalb des Magisteriums. Er muss herausfinden, welche Rolle sein Vater Alastair bei all dem gespielt hat, was kurz nach Calls Geburt beim Eismassaker passiert ist. Kann es sein, dass Alastair ein Verbündeter des Feindes ist? Was bedeutet das für Callum? Und wem kann er jetzt überhaupt noch vertrauen?

Meine Meinung


Wie schon beim ersten Band, sind auch hier wieder das Cover und das Buch an sich sehr schön gestaltet. Es passt in der Machart sehr gut zum ersten Teil. Dieses Buch ist in einem Blauton, der natürlich auch wieder die Seitenkanten schmückt. Sehr praktisch ist auch das Lesebändchen am Buch. Ich finde, das sollten sie viel öfter bei Büchern "anfügen". Etwas schade finde ich dieses Mal, dass man die Schrift nicht mehr auf dem Kopf lesen kann, was mir beim ersten Teil wirklich gut gefiel.
Die Geschichte beginnt während Calls Ferien, die er bei seinem Vater verbringt. Und natürlich passiert auch dieses Mal etwas, das die normale Schulzeit unterbricht und die Freunde zu einem neuen Abenteuer aufbrechen lässt. Der Schreibstil der Autorinnen ist wie gewohnt sehr flüssig und führt ohne große Probleme durch die Handlung. 
Leider bin ich nicht ganz so gut in das Buch rein gekommen, da mir der Protagonist gerade am Anfang ziemlich auf die Nerven ging. Ich habe dann während des Lesens immer versucht ihn auszublenden, da die Geschichte an sich wirklich gut durchdacht und spannend ist. Nach einer Weile hatte ich mich dann aber auch wieder an ihn gewöhnt. Die Handlung ist bis zum Ende hin sehr spannend und ich bin wirklich froh, dass es zum Schluss keinen großen Cliffhanger gibt. 

Wie gesagt bin ich mit Call überhaupt nicht klar gekommen. Im ersten Teil fand ich ihn auch schon nicht sehr berauschend, aber im zweiten Band hat sich mein Hass auf ihn noch gesteigert. Fast der komplette erste Abschnitt dreht sich eigentlich nur um die Selbstzweifel von Callum. Das mag anfangs vielleicht noch ganz interessant sein, aber irgendwann hat man dieses "böse" - "nicht böse" Gehabe echt satt. Das war wirklich schade, denn alle anderen Charaktere mochte ich eigentlich recht gerne. Aaron und Tamara waren mir schon im ersten Band sympathisch und diese Sympathie ist im zweiten Teil sogar noch gestiegen. Auch Jasper lernt man hier besser kennen und er hat sich sogar mit zu meinem Lieblingscharakter entwickelt.

Fazit


Magisterium - der kupferne Handschuh ist ein spannender und lohnenswerter zweiter Teil der Reihe. Man kommt flüssig durch die Geschichte und bis auf den Protagonisten sind alle Charaktere sehr sympathisch. Ich freue mich auf den nächsten Band. 

Bewertung




Kommentare:

  1. Huhu Tina,

    ich habe dieses Buch auch gerade durchgelesen. Meine Rezenion dazu kommt vermutlich nächste Woche raus. Gerade die von dir geäußerte Kritik an Callum hat mir sehr gefallen. Ich musste immer schmunzeln, wenn Call diese Gedanken gehegt hat. Allerdings ist mir aufgefallen, dass das Buch (wie ja auch die Altersempfehlung des Verlages sagt), eher etwas für jüngere Leser ist. Die Spannung war für mich also nicht ganz so spannend. Im Großen und Ganzen aber ein sehr schöner zweiter Teil. Bei mir werden es ebenfalls 4 Sterne werden :o)

    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanya =)

      Ja, mich hat Callum irgendwann einfach nur noch aufgeregt. Ich hätte ihn am liebsten selbst erwürgt xD
      Das Buch fand ich eigentlich schon ganz spannend, auch wenn es noch spannendere Bücher gibt. Aber ich gehöre vermutlich ja auch noch zur Zielgruppe =)
      Ich bin schon sehr gespannt auf deine Rezension.

      (Wow, das war jetzt wirklich viel "gespannt" in dem kleinen Abschnitt xD)

      Liebe Grüße
      Tina

      Löschen
  2. Hi Victoria
    Ich habe erst den ersten Band vom "Magisterium" gelesen und der konnte mich nicht so ganz überzeugen. Ich weiss, dass viele völlig begeistert waren, aber ich habe mir von dem Autorenduo schon etwas mehr erwartet. Und so habe ich auch mit Band 2 noch gewartet - obwohl es mich schon in den Fingern gejuckt hat. Aber wenn du hier schreibst dass du Callum regelrecht gehasst hast, muss ich mir das noch zweimal überlegen.
    lg Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Favola,

      also ich kann dir den zweiten Band eigentlich empfehlen. Mich hatte Callum schon im ersten Band genervt und ich bin einfach nicht gut mit ihm klar gekommen und dann hat sich im zweiten nicht geändert. Aber bis auf diese Sache hat mir das Buch sehr gut gefallen.

      Liebe Grüße
      Victoria

      Löschen